Kirtipur
Feier des Nepal Sambat New Year
Der Nepal Sambat-Kalender
Am 20. Oktober 879 AD wurde durch ein königliches Dekret der Nepal Sambat-Kalender eingeführt. Zu dieser Zeit regierten die Malla-Könige Raghav Dev in Kantipur (Kathamandu) und Anand Malla in Bhatgaon (Bhaktapur). Als Begründer der neue Zeitrechnung gilt der Händler Sankhadhar Shakhwah. Nach der Legende hatte sich Sand, den er gekauft hatte, in Gold verwandelt. Mit diesem unerwarteten Gold linderte er viel Not und beglich für die Menschen im Land deren Schulden, so dass eine neue Zeit der Schuldenfreiheit begann. Sankhadhar Shakhwah wird heute zu den nationalen Helden gerechnet. Am 20. Oktober 879 AD begann der Nepal Sambat-Kalender mit dem Jahr 1. Die Umrechnung zur christlichen Zeitrechnung geschieht also durch Subtraktion von etwa 879 Jahren. Das Jahr 2011 AD = 2008 - 879 = das Jahr 1132 NS (Nepal Sambat).

Der Nepal Sambat-Kalender wurde in der Thakuri-Zeit (bis Ende des 14. Jhd.), der Malla-Periode (1482-1769), zu Beginn der Shah-Könige (1769-1846) sowie in der Zeit der Maharajas (ab 1846) bis zum Jahr 1903 AD (1960 Bikram Sambat) offiziell benutzt. Im Jahr 1903 AD ersetzte Maharaja Chandra Shumsher Rana (1901-1929) den bis zu diesem Zeitpunkt gültigen Nepal Sambat-Kalender durch den Bikram Sambat-Kalender als offiziellen Kalender. Zur Zeit gibt es allerdings Bestrebungen, wieder den Nepal Sambat-Kalender als offiziellen Kalender einzuführen, da der Bikram Sambat-Kalender auf einen indischen König, nämlich König Bikramaditya Samvat zurück geht.
Tihar
Tihar ist ein Fest, das in Nepal 5 Tage lang gefeiert wird. Die Newars bezeichnen das Fest auch als Deepawali. Tihar hat große Bedeutung, denn es zeigt Ehrfurcht nicht nur gegenüber den Menschen und Göttern, sondern auch gegenüber den Tieren, die eine intensive Beziehung zu den Menschen haben wie Krähen, Kühe oder Hunde. Der 1. Tag des Fests wird „Kag Tihar“ oder „Kwah Puja“ bezeichnet (Verehrung der Raben). Der 2. Tag ist „Kukur Tihar“ oder „Khicha Puja“ (Verehrung der Hunde). Der 3. Tag ist „Gai Tihar“ (Verehrung der Kühe). Am Abend wird Lakshmi, der Göttin des Wohlstands, gedankt. Dazu stehen Öllampen (Diyo) und Kerzen auf Türen und Fenster, um Lakshmi zu begrüßen und ihr den Weg ins Haus zu weisen (Lakshmi Puja). Am 4. Tag reinigt ein Großteil der Newar Gemeinde in der Nacht den Körper bei der „Maha Puja“ (Selbst-Puja). Dieser Tag wird auch als der Beginn des neuen Nepal Sambat Kalenders gesehen, welches Newar-Gemeinden mit feierlichen Prozessionen begrüßen. Am 5. und letzten Tag von Tihar, an „Bhai Tika“ oder „Kija Puja“, geben Schwestern ihren Brüdern eine Tika auf die Stirn für ein langes Leben und als Dank für den Schutz, den sie geben.
Celebration of the Nepal Sambat New Year
The Nepal Sambat Calendar
On October 20, 879 AD Sambat calendar was introduced by a royal decree of Nepal. At that time the Malla King Raghav Dev ruled in Kantipur (Kathamandu) and King Anand Malla in ruled in Bhatgaon (Bhaktapur). As the founder of the new era the dealer Sankhadhar Shakhwah is considered. According to the legend, sand which he had bought turned into gold. With this unexpected treasure he eased much hardship and cleared debts for the people in the country. So a new period of freedom from debt began. Today Sankhadhar Shakhwah belongs to the national heros. On October 20, 879 AD the Nepal Sambat calendar began with the year 1. In order to convert the time designations of the Nepal Sambat into Gregorian calendar dates, one has to subtract about 879 years.

The Nepal Sambat calendar was officially used in the Thakuri period (until the end of the 14th century), in the Malla period (1482-1769), at the beginning of the Shah Kings (1769-1846) and in the time of the Maharajas (as of 1846). In the year 1903 AD (1960 Bikram Sambat) Maharaja Chandra Shumsher Rana (1901-1929) replaced the Nepal Sambat calendar by the Bikram Sambat calendar as the official calendar. At present, however, there are efforts to reintroduce the Nepal Sambat calendar as the official calendar, for the Bikram Sambat calendar goes back on an Indian king, namely king Bikramaditya Samvat.
Tihar
Tihar is a five-day-long festival celebrated in Nepal. Among the Newars, it is popularly known as Deepawali. This festival is considered to be of great importance as it shows reverence to not just the humans and the Gods, but also to the animals like crows, cows and dogs who maintain an intense relationship with humans. The 1st day of the festival is called “Kag Tihar” or “Kwah Puja” (worship of the corvids). The 2nd day is “Kukur Tihar” or “Khicha Puja” (worship of the dogs). The 3rd day is “Gai Tihar” (worship of the cow). In the evening Lakshmi, the goddess of wealth is thanked for all the benefits that were bestowed on the families by lighting oil lamps (Diyo) or candles on doorways and windows to welcome prosperity and well being (Lakshmi Puja). On the 4th day the majority of the Newar community on the night performs “Maha Puja” (self-puja). It is done to purify our body. This day is also seen as the beginning of the new Nepal Sambat calendar year for the Newar community, sometimes celebrated with expensive ceremonially processions. The 5th and last day of Tihar is called “Bhai Tika” or “Kija Puja” and is observed by sisters applying tika to the foreheads of their brothers to ensure long life and thank them for the protection they provide.